Dorferneuerungsverein


Jahreshauptversammlung 16.5.2013

Bei der Jahreshauptversammlung des Dorferneuerungsvereins am 16.5.2013 wurde von den anwesenden BürgerInnen und Bürgern ein neuer Vorstand einstimmig gewählt.

Obmann: Hans Schorrer
Obmann Stv.: Gerald Glück
Kassier: Stefan Gebhart
Kassier Stv.: Gerald Haasmüller
Schriftführerin Ilse Gruber
Schriftführerin Stv.: Margarete Hofstetter
Beiräte: Ing. Günther Kvapil, Ludwig Haider, Johann Zillinger, Jutta Unger
Rechnungsprüfer: Anton Krammer, Erwin Falk

Dorferneuerung, eine Aktion der Niederösterreichischen Landesregierung, verfolgt das Ziel, Dörfer und Ortschaften darin zu unterstützen, gemeinsam mit den Bewohnern ein umfassendes Leitbild für die zukünftige Entwicklung auszuarbeiten und umzusetzen. Die ganzheitliche orferneuerung umfasst soziale, wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Aspekte eines Ortes und ist bestrebt, die Bereitschaft der Bewohner wachzurufen, mit ihren eigenen Kräften eine Verbesserung der Lebensqualität im Ort anzustreben und die Eigenverantwortung für den Lebensraum zu erhöhen. Für die zukünftigen Dorferneuerungsaktivitäten in Velm-Götzendorf bildet das Leitbild die Grundlage. Es wird in Zusammenarbeit von Gemeindevertretern und der Bevölkerung, unter Moderation eines Mitarbeiters des Verbandes für Landes-, Regional- und Gemeindeentwicklung, erstellt. Für die Aufnahme in die Aktion Dorferneuerung der NÖ Landesregierung und den Eintritt in die Projektentwicklung und Projektumsetzung ist die Ausarbeitung eines Leitbildes inklusive eines Aktions- und Umsetzungsplanes für die zukünftige Entwicklung des Ortes Velm-Götzendorf notwendig. Das vorliegende Arbeitsübereinkommen regelt die Arbeitsweise und Aufgabenteilung bei der Erarbeitung des Leitbildes zwischen der Gemeinde Velm-Götzendorf, dem Proponentenkomitee und der/dem MitarbeiterIn des Verbandes gemäß den Richtlinien für Dorferneuerung der NÖ Landesregierung.

1. Begriffserklärung
Das Leitbild beschreibt die Werthaltung der Gemeinde bzw. Gemeinschaft für das Leben in und um die Gemeinschaft. Ziele und Maßnahmen, die für diese zukünftige Werthaltung notwendig sind, sind darin verankert. Werthaltungen beziehen sich auf den Menschen in der Gemeinschaft sowie seine Um- und Mitwelt und werden in verschiedene Strukturbereiche gegliedert und betrachtet:

  • Ortsbild, Siedlungserweiterung, Raumordnung
  • Wirtschaft, Landwirtschaft, Tourismus
  • Natur-, Ökologie-, Energiekreisläufe
  • Mobilität & Verkehr
  • Soziale Aufgaben
  • Kultur
  • Bildung, Weiterbildung
  • Freizeitgestaltung
  • Regionale Verflechtung

2. BürgerInnenbeteiligung
BürgerInnenbeteiligung stellt einen wesentlichen Faktor der Leitbilderstellung dar. Die BürgerInnenbeteiligung erfolgt sowohl in Form von Dorfgesprächen, als auch in Form einer Fragebogenaktion. Wesentlich für eine repräsentative und qualitativ hochwertige BürgerInnenbeteiligung ist, dass möglichst viele Personengruppen bei der Leitbilderstellung eingebunden werden:

  • Kinder und Jugendliche
  • Eltern und Familien
  • Personen mit Vereinsfunktionen
  • Repräsentanten und Meinungsbildner des Ortes
  • Senioren
  • Gemeindevertreter
  • Vertreter der Verwaltung
  • Zugezogene und Zweitwohnbesitzer
  • Randgruppen

Das Qualitätskriterium für die BürgerInnenbeteiligung liegt in der Anzahl der Personen- und Interessensgruppen, die bei der Erstellung des Leitbildes aktiv beteiligt sind. Die Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit soll transparent, klar, offen und ehrlich sein. Ziel einer breiten BürgerInnenbeteiligung ist es, eine hohe Identität in der Bevölkerung zu erreichen und das Verantwortungsbewusstsein der Menschen für ihren unmittelbaren Lebensraum zu erhöhen. Die Teilnahme aller Bevölkerungsgruppen an den Entscheidungs- und Umsetzungsprozessen ist zuzulassen und einzufordern. Dieses Leitbild wurde gemeinsam mit der Bevölkerung in drei Dorfabenden erstellt und im Gemeinderat am 26. Juni 2006 beschlossen. Weiters wurde der „Dorferneuerungsverein Velm-Götzendorf“ gegründet und von der Vereinsbehörde genehmigt.

Der Vorstand des Vereins setzt sich wie folgt zusammen:

Obmann: Hans Schorrer
Obmann Stv.: Gerald Glück
Kassier: Stefan Gebhart
Kassier Stv.: Gerald Haasmüller
Schriftführerin Ilse Gruber
Schriftführerin Stv.: Margarete Hofstetter
Beiräte: Ing. Günther Kvapil, Ludwig Haider, Johann Zillinger, Jutta Unger
Rechnungsprüfer: Anton Krammer, Erwin Falk

 

Leitbericht

Arbeitskreis „Von Frauen – für Frauen“

Arbeitskreis „Ortsbild

Arbeitskreis „Kultur“